Fokus Landscape? – Nachtrag von der Tamron Fotorallye

Die Tamron Fotorallye vom 29.08 ist jetzt knapp eine Woche vorbei und es bleibt die Erinnerung an einen tollen Tag und auch gleichzeitig doch die Feststellung, dass mich fast keine der 10 gestellten Aufgaben wirklich angesprochen hat. Es hat Spaß gemacht in einer kleinen Gruppe durch Köln zu ziehen, aber „gezwungen“ zu sein sich mit einer gewissen Bildvorgabe an einem festgelegten Ort zu beschäftigen war doch etwas schwierig.

Ich merke, dass ich gewisse Stimmungen und Themen einfach nicht umsetzen kann, da mir dazu die Einstellung fehlt und ich total lost bin. „Köln ist sportlich“? Sport? Bewegung? Wie soll man das denn umsetzen? Mitzieher, ok. Aber bin ich mit „Laune“ dabei? Nein. Nur irgendwie ein Bild hinkriegen dass irgendwie ins Thema passt. Architektur? Klasse. Kein Problem. Detail vom Köln Dom? Sofort. Köln ist aktiv? Hä? Aktiv? Wie geht das denn?

Es scheint fast so zu sein, als ob ich besser bei Landschaft und Architektur bleiben sollte. Wobei es mich doch reizt meine totale Inkompetenz in der Zusammenarbeit mit fremden, menschlichen Modells in eine milde Unfähigkeit abzuwandeln. Ich denke ich fange daher mit Portrait Workshops an um mich ein wenig zu „trainieren“.

Mal schauen was die Zukunft noch so bringt… auf alle Fälle noch mehr Bilder. 🙂

Kommentar verfassen